Vegane Lasagne

  • Portionen: 6
  • Vorbereitungszeit: 50 Minuten
  • Kochzeit: 20-30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zutaten

  • 1 Packung Lasagne-Blätter
  • 1 L Tomatensauce
  • 500 g Seitan
  • 4 Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Sellerie
  • Olivenöl
  • Salz
  • 50 g Mehl
  • 500 g ungesüßte Sojamilch
  • geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Ragout-Sauce

  1. Zwiebel, Karotten und Sellerie putzen und dann mit Hilfe eines Mixers das gesamte Gemüse fein hacken und zusammen mit 3 Esslöffeln Öl in einen großen Topf geben. 10 Minuten bei sehr schwacher Hitze kochen, dabei regelmäßig umrühren.
  2. Den Seitan grob schneiden und dann fein hacken und zur Sauce hinzufügen.
  3. Nach einigen Minuten die Tomatensauce hinzugeben und 15-20 Minuten bei geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren kochen lassen.

Béchamel-Sauce

  1. Mehl und Öl einige Minuten in einem Topf mit Antihaftbeschichtung erhitzen.
  2. Nun die Sojamilch aufgießen und mit einem Schneebesen vermischen, wobei die Bildung von Klumpen vermieden werden muss.
  3. So lange weitermachen, bis die Mischung leicht kocht; die Hitze verringern, nochmals umrühren, bis die Bechamelsauce cremig ist.
  4. Mit Muskatnuss und Salz würzen.

Erstellung der Lasagne

  1. Den Ofen auf 180° C vorheizen.
  2. Erstellen Sie Schichten, indem Sie Pasta, Béchamel und dann Ragù legen, bis die gesamte hitzebeständige Schale gefüllt ist.
  3. Als letzte Schicht die Bechamel mit dem Ragù mischen.
  4. Bei 180 ° C für 20/ 30 Minuten backen.

Buon Appetito!

Tipp: Sie können Scheiben von veganen Mozzarella zwischen den Schichten und oben drauflegen sowie etwas veganen Parmesan hinzufügen, um Ihre Lasagne noch köstlicher zu machen.